Jetzt anrufen, wir beraten Sie gern!
Tel: +49(0)341 392 804 71

Datenwiederherstellung bei beschädigten RAID-Systemen

Gerde beim Einsatz von redundanten Raidsystemen (z.B. Raid 1, Raid 10, Raid 5, Raid 6) denkt man am wenigsten an einen plötzlichen Ausfall mit Datenverlust. Doch auch in vermeintlich abgesicherten Laufwerken, die auf der Basis eines RAID-Systems erstellt wurden, kann ein Datenverlust mit katastrophaler Auswirkung eintreten. In vielen Fällen sind Überspannungen der lokalen Stromversorgung für Defekte an dem gesamten System verantwortlich. Abhilfe schafft hier eine ausreichend konzipierte USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung). In anderen Fällen treten Fehler am Raid-Controller, dem Element, welcher die Koordination der einzelnen Festplatten zu verantworten hat, auf so dass im ungünstigsten Fall ein automatisches falsch gesteuertes Rebuild (ein Überschreiben der Daten) durch den Controller gestartet wird. Ein weiterer Grund sind defekte Festplatten. Werden beispielsweise mehrere (meist alle verwendeten) Festplatten aus einer Charge verwendet, so können eventuelle Herstellungsfehler sich plötzlich und aufeinanderfolgend auf mehrere Festplatten negativ auswirken. Bei vielen Raid-Systemen können maximal eine oder zwei Festplatten ausfallen, ohne dass Daten verloren gehen. Es ist dann allerdings erforderlich, dass die beschädigten Festplatten rasch gegen neue Hard Disks getauscht werden, damit sich das Raid-System wieder auf alle Platten verteilen kann. Sind mehr als die jeweils zulässige Menge an Festplatten beschädigt, kommt es zu einem Datenverlust.

Meist äußern sich Datenverluste an Raid-Systemen dadurch, dass plötzlich nicht mehr auf ein Laufwerk (Volume) zugegriffen werden kann. In diesem Fall muss umgehend eine fachgerechte Analyse des eingetretenen Schadens durch ein Datenrettungs Unternehmen durchgeführt werden. Meist ist eine Wiederherstellung der Raid-Daten möglich. In einigen Fällen müssen zunächst beschädigte Festplatten repariert und in einen funktionsfähigen Zustand gebracht werden, damit dann anschließend die Wiederherstellung der Daten auf logischer Ebene vom Raid-Verbund durchgeführt werden kann.

Wir empfehlen im Fall von Datenverlusten, „Kurzschlussreaktionen“ zu vermeiden und keine unqualifizierten Personen an der Wiederherstellung der wichtigen Daten zu beteiligen. Jeder Fehlversuch führt in der Regel zur Verschlechterung des bereits eingetretenen Schadens, was wiederum die Chance einer Datenrettung verkleinert.

Weitere Informationen zum Thema Datenrettung finden Sie hier.

Wir bieten besonders schnelle Hilfe bei der Datenrettung in unseren Servicegebieten in Hamburg, Berlin, Leipzig, Köln, Frankfurt und München.

B2B EDVAnmeldeformular


Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur excepteur sint occaecat cupidatat non

B2B EDVAnmeldeformular